Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am So Sep 27, 2015 12:49 pm
Die neuesten Themen
» [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung
Di Okt 17, 2017 7:40 pm von Hokusai Tatsuhi

» Die magischen Dinge
So Aug 06, 2017 1:44 pm von Hokusai Tatsuhi

» Legenden, Fakten und Geschichten
So Aug 06, 2017 1:41 pm von Hokusai Tatsuhi

» Wichtige Clans und Personen
So Aug 06, 2017 1:21 pm von Hokusai Tatsuhi

» Elemente und Fähigkeiten
So Aug 06, 2017 1:11 pm von Hokusai Tatsuhi

» [Umgebung] Wald
Sa Jul 22, 2017 10:57 am von Sarutobi Ringo

» "Lernbereich" - Was is des?
Sa Jul 15, 2017 11:20 am von Alter Eremit

» Charaktervorstellung
Mo Jun 19, 2017 10:18 pm von Hokusai Tatsuhi

» [Dorf] Ehemaliges Kontor
Mo Jun 12, 2017 12:10 pm von Alter Eremit


[Für Fortgeschrittene] Ki-Manöver

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Für Fortgeschrittene] Ki-Manöver

Beitrag von Alter Eremit am Di Jul 21, 2015 4:21 pm




GUIDE

[Für Fortgeschrittene] Ki - Manöver





Ki ist eine wundersame und vielseitige Quelle von Kraft. Die Ki-Fertigkeiten zeigen bereits auf, wie vielseitig man Ki anwenden kann, indem man die Wege der fünf Elemente geht, Kiaijutsu erlernt oder Sakki nutzt.
Die folgenden Absätze befassen sich mit Ki-Manövern, welche man nicht mit Stat-Punkten erkaufen muss, sondern stets anwenden kann, wenn sich eine Gelegenheit bietet. Diese Gelegenheiten werden meist allerdings eher selten sein, da man häufig dem Gegner sehr überlegen sein muss. Außerdem ist es einfach nicht immer praktisch oder sinnvoll - daher entfällt die Notwendigkeit, sie zu kaufen.

*Diese Liste kann möglicherweise erweitert werden, wenn im Ingame gewisse Entdeckungen gemacht und Plot-Lines abgeschlossen werden.



    Name: Prinzip der Beherrschung
    Beschreibung: Der Anwender geht in den Nahkampf über und berührt den Gegner. Dabei lässt er sein Ki in den Körper des andern fließen. Anschließend greift er auf eine Ki-Fertigkeit zurück, beispielsweise den Weg des Metalls, Eisenschwere. Zum Einen wirkt die Fertigkeit wie gewohnt. Zum Andern zwingt das Ki im Körper des Gegners diesen, sein Ki gleichfalls in die entsprechende Richtung zu leiten (also westwärts).
    Der Gegner wendet nun gleichfalls Eisenschwere an, ohne es zu wollen.
    Das Prinzip der Beherrschung erlaubt dem Nutznießer, dem Feind den Einsatz einer gewissen Fähigkeit aufzuzwingen. Da viele Fähigkeiten gewisse Schwächen haben, kann dies durchaus praktisch sein (im Falle der Eisenschwere ist dies Langsamkeit durch Schwerkraftzunahme).
    Wann klappt dies: Der Anwender muss dem Gegner um mindestens 7 Punkte in der entsprechenden Ki-Fertigkeit überlegen sein und ihn durchgehend berühren.
    Wie befreit man sich: Das Opfer muss seinen Ki-Fluss in eine andere Richtung zwingen. Man kann dazu jede x-beliebige Ki-Fertigkeit anwenden, solang man darin mindestens 7 Punkte mehr besitzt als der Feind in der Fertigkeit, die er gerade anwendet (man kontert etwa mit Flammendes Herz die Eisenschwere des Gegners). Hauptsache, der Ki-Fluss bricht.
    Alternativ kann man auch den Körperkontakt unterbrechen.

    Name: Ki-Schock
    Beschreibung: Einer der wenigen Momente, da das Ki sichtbar wird, denn man muss es in hoher Dosis in der Hand konzentrieren, welche daraufhin in sonnengelben Schlieren zu glühen beginnt. Anschließend leitet man diese Energie per Berührung in einen feindlichen Oni - in der Regel handelt es sich dabei um einen gebundenen Geist.
    Der Ki-Schock wirkt nur gegen Oni, nicht gegen andere Lebewesen. Er ist dazu gedacht, die Geister für eine gewisse Zeit außer Gefecht zu setzen und somit den Besitzer des Oni zu schwächen.
    Gelingt das Manöver, macht man sich die Fresssucht eines Oni zunutze und gibt ihm, was er will - allerdings in einer solchen Menge, dass es ihn für kurze Zeit regelrecht gelähmt. Er überfrisst sich praktisch, gewinnt keinerlei Kraftzuwachs und ist überdies für mindestens 3 Postrunden handlungsunfähig (er kann auch nicht kommunizieren).
    Wann klappt dies: Wenn man den Gegenstand, in dem der Oni gebunden ist, berührt und dem Ki-Fluss des Oni mit seinem eigenen Ki-Fluss um mindestens 5 Punkte überlegen ist.
    Zusatz: Die Zeit, die der Oni handlungsunfähig verbleibt, kann man verlängern: Für jeden Punkt, den man zusätzlich überlegen ist, erhöht sich die Dauer um eine Postrunde (ist man Ki-Fluss-technisch um 6 Punkte überlegen, erhöht sich die Oni-Auszeit auf 4 Runden, bei 7 Punkten auf 5 Runden etc.).
    Mannschaftsbonus: Ki-Schock kann auch mit mehreren Verbündeten eingesetzt werden. Geschieht dies, addieren sich die Punkte.
avatar
Alter Eremit
~ [list]-Töter ~

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 09.07.15

Benutzerprofil anzeigen http://oni-wood-and-iron.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten