Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am So Sep 27, 2015 12:49 pm
Die neuesten Themen
» [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung
Di Okt 17, 2017 7:40 pm von Hokusai Tatsuhi

» Die magischen Dinge
So Aug 06, 2017 1:44 pm von Hokusai Tatsuhi

» Legenden, Fakten und Geschichten
So Aug 06, 2017 1:41 pm von Hokusai Tatsuhi

» Wichtige Clans und Personen
So Aug 06, 2017 1:21 pm von Hokusai Tatsuhi

» Elemente und Fähigkeiten
So Aug 06, 2017 1:11 pm von Hokusai Tatsuhi

» [Umgebung] Wald
Sa Jul 22, 2017 10:57 am von Sarutobi Ringo

» "Lernbereich" - Was is des?
Sa Jul 15, 2017 11:20 am von Alter Eremit

» Charaktervorstellung
Mo Jun 19, 2017 10:18 pm von Hokusai Tatsuhi

» [Dorf] Ehemaliges Kontor
Mo Jun 12, 2017 12:10 pm von Alter Eremit


[Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am So Aug 06, 2017 10:32 am

das Eingangsposting lautete :

Die Reise über das bergige Land war weniger holprig als gedacht. Die Träger der Sänfte wußten, was sie taten.
Sarutobi Ringo war immer gern auf den Markt gegangen. Ihre Heimat Kyobakumachi galt unter den Händlern des Reiches als Schmuckkästchen, welches ganz besonders mit seinen Waren aus Glas und geschliffenem Kristall aufwarten konnte. Ein ganzes Stadtviertel bestand aus scheunengroßen Brennöfen, deren Glut die Nächte erhellte. Aus den Bäuchen dieser Öfen kamen Gläser und Vasen und Schalen und Flaschen, Figuren von Tieren und Monstern und Menschen.
Nun aber, fern der Heimat, fühlte sich Ringo selbst wie eine Vase.
Immerhin war der Vogel schön. Damit sie sich die Zeit vertreiben konnte, hatte ihr Vater Ringo nicht nur mit massig Lesestoff versorgt, sondern auch einen Käfig mit einem Basabasa darin in die Sänfte gestellt. Der Basabasa hatte starke Ähnlichkeit mit einem Hahn, doch er fraß Kohlen und atmete warme, rötliche Flämmchen aus.
Ringo wollte ihn gerade füttern und langte nach einem Stück Kohle, da ergriff ihre Leibwächterin das Wort.
Nicht mit den Fingern.
Das Füttern hatte das Potenzial, Ringos himmelblauen Kimono zu ruinieren, auf dem weiße Kraniche gestickt waren. Sie tat, als hätte sie dies vergessen, und benutzte Stäbchen, um die Kohle hochzuheben und in den Käfig zu werfen. Hoppla. Mein Fehler.
Oder deine Absicht? Yamanaka Akane trug einen blättergrünen Kimono mit gelben Zikaden- und Schwalbenmotiven. In ihrer Armbeuge lagen zwei Katana: Eins der Schwerter gehörte ihr selbst, das andere gehörte Ringo. Sie würde es heute wohl nicht selbst tragen können.
Akane lächelte verstehend. Du glaubst doch nicht, dass ein verrußter Auftritt irgendetwas ändern wird? Du gehst zu den Hokusai, und die Hokusai lieben die Schmiede, das Feuer und den Stahl. Ein frischer Hauch von Asche macht dich vielleicht nur interessanter.
Ringo schnaubte, was wenig damenhaft war.
Wie wäre es, wenn ich die Vorhänge ein wenig öffne?
Lass sie zu.
Magst du keinen Blick auf die Stadt -
Lass sie zu. Mit einer unwirschen Handbewegung schnitt Ringo das Gespräch ab. Ob sie inzwischen schon da waren?
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten


Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am Di Aug 29, 2017 7:56 am

Seine Hand schlug flach zu und durchstieß das Holzstück glatt. Es fiel jeweils rechts und links zu Boden. Tatsuhi atmete tief durch und hörte hinter sich ein Geräusch. Das Geräusch eines Stocks das durch die Luft schnitt. Er drehte seinen Kopf etwas und erkannte Ringo. Zuerst beobachtete er sie nur, bevor er sich gänzlich umdrehte. Vielleicht war es an der Zeit seine Qualitäten als Kämpfer zu verdeutlichen? Er zog sich sein Oberteil aus und warf es neben sich zu Boden. Natürlich hätte er sein Shirt auch anbehalten können, aber es ging nichts über einwenig prahlerei mit den Muskeln. Vorallem vor einer Frau.
"Wie wärs mit einem Kampf?"
Tatsuhi war nur mit Fäusten bewaffnet. Es war eindeutig das er einen Kampf gegen das Bokken haben wollte. Er winkte mit der Hand das sie angreifen sollte. Was Ringo vllt nicht wusste war, dass er steinhart war wegen des Kis.
avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am Mi Aug 30, 2017 5:22 pm

Früher war Ringo Fischen gegangen, mit einem älteren Diener, der ihr erzählt hatte, er könne jeden Fisch, der im See lebte, aus dem Wasser ziehen, und zwar erst alle Blauen, dann alle Roten, dann alle Grünen. Das Geheimnis, hatte er gesagt, läge allein am Köder.
Nun hatte Ringo einen Köder ausgeworfen, und der Fang hing am Haken.
So zumindest lege ich es mir einfach mal zurecht, dachte sie bei sich, So kompliziert, jemanden in einen Übungskampf zu kriegen, ist es ja nicht.
Kämpfe, Duelle, Waffenkunst - Ideale, die von Samurai in allen Clans hochgehalten wurden. Mal sehen, wie wir uns auf dieser Tanzbühne schlagen. Tatsuhi stand ihr nun gegenüber, mit blankem Oberkörper und waffenlos. Das Erstere, dagegen hatte sie nichts. Im Gegenteil. Das Zweitere verwunderte ein wenig. Gibt er mir einen Vorteil? Er unterschätzte sie vermutlich. Zugegeben, Ringo hätte es erwarten können.
Gern. Ringo nahm einen Kampfstand ein, das Holzschwert in der rechten Hand und die Spitze auf den Gegner gerichtet. Sie würde auf jeden Fall ernst machen.
Sie verkürzte den Abstand mit einer schnellen Schrittfolge - gerade so sehr, dass ihre Schwertspitze Tatsuhi erreichen konnte. Gegen Unbewaffnete war Reichweite Trumpf, und das würde sie ausnutzen. Erster Schwalbenflug! Sie schlug von rechts nach links und zielte auf Tatsuhis Schulter.
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am Fr Sep 01, 2017 11:55 pm

Der Samurai hatte schon oft diese Situation gehabt. Ein Angreifer von vorne, der auf ihn zu sprang. Ein Angreifer von hinten, der auf ihn zu sprang. Zwei von den Seiten. Und er hatte damals die Augen verbunden gehabt. Diesmal war es nur eine Person. Ringo. Eine zierliche Frau, die ihm vielleicht bis zur Brust ging. Allerdings konnte er in ihren Schlagbewegungen erkennen und auch hören, dass sie durchaus Ahnung hatte in dem was sie tat. Zur Sicherheit machte Tatsuhi seine Verteidigung zu. Er hob die Arme vor sein Gesicht und kreuzte diese. Im selben Moment wurde sein Körper von Metallki durchströmt. Man konnte es nicht augenscheinlich sehen, aber seine Muskelatur verhärtete sich plötzlich. Der Bokken stieß auf seine Schulter und schrammte an dieser ab. Statt einen Gegenangriff zu starten, ging er auf Körperkontakt. Er trat einfach einen ziemlich zügigen Schritt näher auf Ringo und versuchte sie so umzurempeln. Es musste sich fast so anfühlen als würde man in eine Steinwand rennen. Im selben Moment warf er ihr einen eindringlichen Blick zu. Musternd, angriffslustig, aber irgendwie auch belustigt. Verhöhnte er sie mit dem Blick? Es konnte sein. Aber es konnte auch sein, dass es ihn einfach gerade Spaß machte zu kämpfen.
avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am Mo Sep 11, 2017 1:22 pm

Das wird wehtun. Ringo sah die Abwehrhaltung des Hokusai im Ansatz bereits kommen. Verwunderung zeigte sich auf ihrem Gesicht, gefolgt von einem feinen, freudigen Glimmern. Aber so hat er es gewollt! Und sie zog durch. Wenn Tatsuhi sie schon waffenlos herausforderte und dann mit blanken Armen eine Holzklinge fangen wollte, waren Blaue Flecken wohlverdient.
Entsprechend überrascht - ja, schockiert - war Ringo, als sie selbst den Rückstoß erhielt: Sie traf, doch schrammte von der Schulter ab wie von einem Fels, und eine schmerzhafte Welle grätzte sich durch ihren Schwertarm hindurch. Um ein Haar hätte sie aufgeschrien, aus schlichter Überraschung heraus.
Tatsuhi schritt vor, einfach vorwärts. Ringo wich zurück, mit weniger Kunstfertigkeit als beabsichtigt, und wäre fast gestrauchelt. Sie fing sich und blickte in dieses irritierende,  fast höhnische Grinsen des Mannes, der genau gewusst hatte, was passieren würde, und sich nun darüber freute.
Sie grinste zurück, oder bleckte vielmehr die Zähne. Schlug erneut zu, von rechts nach links, und tauchte zugleich nach rechts weg, um an seine Seite zu kommen. Nun holte sie hart aus, mit einem Überkopfhieb, der auf seine Kniekehle gerichtet war.
Sehen wir, ob er überall so hart ist.
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am So Sep 17, 2017 6:06 pm

Der Mann wusste was geschah, wenn jemand mit einem Bokken auf ihn zukam. Er konnte zwar nicht sagen, was passierte, wenn es jemand mit einer spitzen Klinge zu hart versuchte, aber zumindest war Holz nicht ganz so oft ein Problem. Allerdings gab es ein paar Schwachstellen die er hatte. Seine Kronjuwelen waren nach wie vor ungeschützt. Er schaffte es nur in seinen Muskeln die metallane Härte zu erschaffen, aber nicht woanders. So waren auch die Kniekehlen etwas das mit Sicherheit Angriffsfläche bot. Hier saßen hauptsächlich Sehnen, die bei solchen Angriffen bösen Schaden nehmen konnten. Nachdem Ringo ihn zunächst wieder von beiden Seiten Angriff und plötzlich abtauchte, wusste Tatsuhi, dass er besser ausweichen sollte. Er sprang nach vorne und rollte sich ab. Obwohl er einige Muskeln besaß, wies er auch eine gute Flexiblität auf. Nach seiner Rolle drehte er sich wieder um und hob das Schwert in eine verteidigende Haltung. Bemerkenswert war, dass seine Kampfhaltung keiner bekannten glichen. Dadurch besaß er mit Sicherheit Defizite in manchen Kombinationen in der Effizent ihrer Nutzung. Für jemand, der keinen richtigen Meister besaß, war es schwer eine perfekte Kampftechnik zu erarbeiten. Er hatte viel mit anderen trainiert, aber keiner maß sich an sich Lehrmeister von ihm nennen zu wollen.
"Wars das?", fragte er höhnisch. Vielleicht lehnte sich Tatsuhi derzeit zu sehr aus dem Fenster. Sein Stolz war ja bekanntlich Größer als sein Verstand. Diesmal war es jedoch er, der Angriff. Eine stoßende Bewegung nach vorne. Die Spitze der Klinge sollte dafür Sorgen, dass Ringo zurückweichen musste oder zumindest eine bestimmte Art von Haltung einnahm, damit er nachrücken konnte, um sie in Bedrängnis zu bringen. Ein Feind der gestresst wurde, machte die meisten Fehler. Wie würde Ringo reagieren?
avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am Di Sep 19, 2017 7:16 pm

Er spielte also nicht immer den Felsen. Nein, er konnte auch ausweichen. Offenbar gab es wirklich ein paar Schwachstellen, die man anvisieren konnte.
Ringo folgte Tatsuhi nicht sofort. Sie richtete sich lediglich neu aus, die Schwerthand auf Höhe der Hüfte, die Spitze auf die Brust des Gegners gerichtet. Als sie Tatsuhis Haltung erblickte, kniff sie die Augen leicht zusammen. Er stand... seltsam. Eine ungewöhnliche Figur präsentierte er ihr da.
"Wars das?"
Blinzeln. Nein. Ringos linke, waffenfreie Hand legte sich in verstohlener Bewegung auf ihre Brust. Sie hielt diese Hand ohnehin angewinkelt vor dem Oberkörper, außerhalb der direkten Gefahr eines Schlages und trotzdem bereit, bei Bedarf auszuhelfen. Die Bewegung mochte daher kaum auffallen. Tatsuhi konnte auch das Ki nicht sehen, welches sich an dieser Stelle durch den Stoff arbeitete und in der Handfläche sammelte. Wars noch nicht.
Dann kam er, mit einem Stoß. Ringo wehrte ab. Kranichschwinge! Sie drosch die vorstoßende Waffe mit dem eigenen Bokken beiseite - und dann drehte sie die Fläche der leeren Hand nach außen und warf ihm Ki als gleißenden Lichtblitz ins Gesicht. Onibi!

----

Out: Onibi = Irrlicht
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am Di Sep 26, 2017 8:11 pm

Die Bewegung von Ringo kam überraschend. Gleißendes Licht stieß ihm in die Augen. Tatsuhi wollte den Kopf noch rechtzeitig wegdrehen, aber es war zu spät. Helle Lichtblitze flammten vor seinen Augen auf, wodurch er unweigerlich nach hinten wieder auswich. Er blinzelte heftig und spürte, dass er noch immer grelle Farben vor den Augen hatte. Für Ringos Leben hoffte er, dass es nicht längerfristig blieb. Um eine verteidigende Haltung beizubehalten hob er sein Bokken waagerecht vor sich und lauschte auf die Umgebung. Wenn Ringo sich geschickt anstellte, würde sie sich anschleichen. Ansonsten konnte er noch in etwa erahnen, woher der Angriff kam. Tatsuhi dachte nach und kam zu dem Entschluss, dass er ihr vielleicht etwas mehr von der Metallkunst zeigen sollte. Da der Metallclan sehr abgeschieden und ausgestoßen lebte, waren die Fähigkeit der meisten Clanmitglieder nicht bekannt. Zumal sie im Krieg damals nicht kämpften, sondern nur Waffen verkauften. Er ließ die Waffe fallen und legte seine rechte Hand um das linke Handgelenk herum. Dann kniete er sich hin und senkte den Kopf leicht. Im nächsten Moment konzentrierte er sich auf den inneren Fluss seines Ki. Er polarisierte sich. Die Technik war noch nicht perfekt und noch ziemlich unkontrolliert. Rechts von ihm hörte er das leise Klirren der Trainingswaffen die am Boden lagen. Sie schienen langsam in seine Richtung zu kriechen. Um ihn herum breitete sich das minimale Magnetfeld aus und würde alles was aus Metall war in seine Richtung ziehen. Einmal hatte er es sogar geschafft die Tür nach draußen anzuziehen. Allerdings war es für ihn nicht besonders gut ausgefallen. Er hatte sie nämlich vollbreitseite abbekommen. Im Moment hoffte er darauf, dass Ringo von irgendetwas aus der Nähe getroffen wurde, auch wenn er nicht wusste was es war.
avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am Sa Okt 07, 2017 9:45 am

Ja, auch ich kann Ki, ging es Ringo mit einer gewissen Genugtuung durch den Kopf. Und niemand anders als du hast damit angefangen. Ja, in Gedanken dutzte sie ihn. Und er war immerhin der Erste gewesen, der seinen Körper stahlhart gemacht hatte.
Sie glitt rückwärts, suchte wieder Abstand, solang ihr Gegner, geblendet war, und nahm eine Abwehrhaltung ein: Die Schwerthand bis über Kopfhöhe gehoben, das Bokken jedoch senkrecht nach unten gerichtet. Kranichwacht.
Wenn sie nur wollte, konnte sie aus dieser Haltung heraus mit einem bloßen Schnappen des Handgelenks eine Kreisbewegung in jede Richtung führen und auf etliche Angriffe reagieren.
Nur, dass kein Angriff kam. Tatsuhi ließ gar das Schwert fallen, um sein Handgelenk zu ergreifen.
Ringos Haltung spannte sich etwas an; sicherlich trieb ihr Gegner wieder irgendwas mit seinem Ki. Höchstwahrscheinlich einen neuen, fiesen Trick. Sie würde bereit sein und ihn machen lassen... doch dann rappelte und rasselte etwas hinter ihr, denn dort fand das Geschehen statt! Ein eiserner Schlagstock flog ihr fröhlich in die Kniekehlen und verhedderte sich dort, ließ sie lang hinfliegen. Au! Sie landete unsanft auf dem Steiß, den Stock unter sich. Das Ding zerrte! Wie manche andere Dinge auch, wollte es offenbar zu Tatsuhi.
Ihr... lasst Metall sogar fliegen? Sie starrte einen Moment lang überrascht drein. Dann aber griff sie mit rechts den Knüppfel und hielt ihn fest. Sie hob die linke Hand, ließ erneut ein Licht entstehen. Der Kegel dieses Lichts fiel auf Tatsuhi. Diesmal war das Licht jedoch nicht gleißend oder sonstwie schmerzhaft, sondern sogar angenehm und warm.
Es stärkte seine Ki-Technik.
Der Metallstab, den Ringo festhielt, zitterte heftiger, weil er stärker gezogen wurde. Ringo ließ los.
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am Sa Okt 07, 2017 10:35 am

Ein breites Grinsen schob sich auf die Lippen von Tatsuhi als er hörte, wie Ringo hinfiel und ein Schmerzensgeräusch hervorstieß. Man konnte seine Schadenfreude förmlich sehen.
„Ich kann noch so einiges mehr“, erklärte er. Aus ihm tropfte förmlich die Selbstsicherheit heraus. Eine Selbstsicherheit, die derartig stark war, dass er sich unbesiegbar derzeit fühlte. Allerdings rechnete er nicht mit Ringos Gerissenheit. Er spürte ein warmes befremdliches Gefühl in seiner Brust, dass fast schon die alte Grimmigkeit aus seinem Körper vertrieb. Die frostige Kälte die an manchen Tagen in ihm hauste, verlor sich für Sekunden. Das Klappern des Metalls wurde hörbarer und im nächsten Moment rasselte ihm ein Schlagstock in einer Geschwindigkeit entgegen, dass er selbst es nicht für möglich hielt. Die eine Seite des Schlagstocks traf ihn hart an der Brust, während die andere ihm der Länge nach ins Gesicht klatschte. Tatsuhi ließ seinen Arm los und wurde von sich selbst flachgelegt. Er landete auf dem Rücken und sämtliches Metall, dass sich in seine Richtung bewegte fiel zu Boden oder blieb liegen. Ein kühler Wind wehte über den Hügel hinweg und ließ in der Ferne ein Windspiel klimpern.
Tatsuhi lag auf dem Rücken und spürte, wie ihm etwas Blut zwischen den Augen langlief. Der Schlagstock hatte ihn mitten an der Stirn getroffen und hinterließ einen dunklen Abdruck. Er sagte kein Wort, sondern lag einfach auf dem Rücken als wäre er plötzlich Tod gewesen. Gedanklich dachte er jedoch an dieses Vorgehen: Was für eine umwerfende Frau! Es beeindruckte ihn. Ja, mehr noch schien es ihn fast schon sogar anzuziehen, dass Ringo keine schwache hilflose Frau war, sondern eine die mit Verstand an eine Sache heranging. Tatsuhi blieb noch für einige Sekunden auf dem Rücken. Das Rauschen des Blutes im Ohr und der Wind, der über ihn hinweg wehte.

avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am Sa Okt 07, 2017 2:00 pm

Ringo zuckte bei dem Treffer zusammen, als wäre ihr selbst ein Schlagstock an die Stirn geflogen. Die Kombination aus Blenden und fliegenden Eisenwaffen war vielleicht etwas... hart, buchstäblich.
Unsicher trat sie näher heran, wachsam und mit gehobenem Schwert. Wenn er nun wütend wurde, wollte sie nicht unbewaffnet sein. Vielleicht reichte das Bokken, ihn bis zum Abkühlen auf Abstand zu halten. Doch Tatsuhi erhob sich nicht, er schimpfte oder knurrte auch nicht. Er lag bloß da. Sie trat in sein Blickfeld - und erschrak angesichts des Blutes, welches von seinem Stirntreffer herrührte und eine schmale Rinne zwischen seinen Augen entlang zog.
Oh weh... tut mir leid, das war nicht meine Absicht! Sie klang ein wenig panisch; es gab immerhin keine Diener hier oben, also konnte auch kein Ortskundiger losrennen und einen Arzt besorgen! Was würde man über sie denken, die Clanfremde, die das Oberhaupt zu Boden gestreckt hatte? Womöglich mit Schädelbruch?! Man wird mich für eine Attentäterin halten! Man wird mich von Pferden vierteilen lassen!
Fahrig hatte sie während dieser düsteren Aussichten begonnen, Tatsuhis Gesicht mit einem Tuch abzutupfen.
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am Sa Okt 07, 2017 11:35 pm

Der sonst standhafte Mann lag einfach auf dem Rücken. Zum einen Teil lag es daran, dass er nichts sah und zum anderen, dröhnte ihm der Kopf als hätte er über Tage hin getrunken. Von weither hörte er die Stimme von Ringo an seine Ohren dringen. Sie entschuldigte sich bei ihm und tupfte auf seiner Stirn herum. Tatsuhi öffnete seine Augen. Aus einer verschwommenen, hellen Scheme schälte sich die Gestalt von Ringo, die ihn mit besorgter Mimik ansah. Er griff nach ihrer Hand, die weiterhin versuchte das Blut weg zu tupfen, auch wenn es dadurch nur verschmiert wurde. Dann richtete er sich langsam in eine aufrechte Position und verzog das Gesicht etwas.
„Der Angriff..“, fing er an und ließ langsam ihre Hand los. „… war gut.“ Es klang etwas gepresst. Natürlich fiel ihm ein Zugeständnis von Stärke schwer. Es war jedoch selten, dass es jemand mit ihm aufnehmen konnte. Mit der Hand griff er langsam an seine Stirn und fuhr sich das Blut von dort weg. Allerdings lief es wieder nach.
„Ich glaube, dass mit dem Trainingskampf… sollten wir noch einmal üben.“ Sein Blick wanderte wieder zu Ringo, die diesmal ziemlich dicht vor ihm saß. Forschend musterte er noch einmal ihre blauen Augen. Dann hob er seine Hand, streifte eines ihrer wirren Haarsträhnen hinter ihr Ohr und stemmte sich schlussendlich auf die Beine hoch.
„Suchen wir ein paar Pflaster und machen Frühstück!“ Ob Pflaster wirklich halfen?

Timeskip – 2 Wochen
Nach dem letzten Trainingskampf gab es zumindest keine weiteren schweren Verletzungen. Tatsuhi lud Ringo nach wie vor zu einem morgendlichen Training ein und zeigte ihr ein paar eigenentwickelte Kampftechniken. Im Gegenzug zeigte auch Ringo ihm ein paar Techniken. Das Clanoberhaupt schien etwas aufzutauen, tauchte aber nach wie vor die eine oder andere Situation in geheimnisvolles Schweigen. Auch drängte er sie nicht dazu in seinem Bett zu schlafen, sondern überließ ihr das unaufgeräumte Zimmer in dem die ganzen Kartons mit Büchern stand.
Am heutigen Abend kam er mit Ringo nach einer Rundführung zurück in das Gebäude auf dem Hügel. Er hatte Ringo die neuentwickelten Waffen des Clanes gezeigt, auch wenn er normalerweise solche Information gerne in Geheimnisse tauchte. Dennoch schien er ein Teil Vertrauen zu empfinden ihr diese Kugelwaffen näher zu bringen. Fast 1 Stunde lang erklärte er den entwickelten Mechanismus. Dann gab es noch ein paar Vorführungen und sie entschlossen sich zurück zu gehen. Es war inzwischen wieder später Abend. Tatsuhi setzte sich auf die Stufen des Eingangs und zog sich langsam seine Stiefel von den Füßen.
„Morgen werde ich dir mehr zeigen“, versprach er und erhob sich langsam von den Stufen. Er ging auf die Runde Feuerschale im Eingangsbereich zu und warf ein paar Kohlen nach. „Ich möchte, dass du es für dich behältst. Die Entwicklung der Waffen. Es ist nicht einfach zu sagen, wem man vertrauen kann. Zumal solche Waffen zum Krieg führen könnten.“ Er warf einen Blick nach hinten zu Ringo und blickte sie an. Wie stand er inzwischen zu ihr? Ihre Anwesenheit war nicht mehr ganz so ‚lästig‘. Es tat ihm gut, dass jemand da war.

avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am Mi Okt 11, 2017 5:20 pm

Erst war ihr das Herz in die Hose gerutscht. Dann schlug es ihr bis zum Hals, weil Tatsuhi nach ihrer Hand griff und Ringo damit zugleich erschreckte und unglaublich erleichterte. Er war nicht tot! Sie würde nicht sterben!
„Ich glaube, dass mit dem Trainingskampf… sollten wir noch einmal üben.“
Erstaunt blickte sie ihn an. Vielleicht... werfen wir beim nächsten Mal nicht einfach einander Techniken an den Kopf, ohne zu wissen, was der andere kann, entgegnete sie mit leichtem Lächeln, welches erschrocken schwand, als Tatsuhi mit den Fingern durch ihr Haar strich.
„Suchen wir ein paar Pflaster und machen Frühstück!“
Nicken. Ja.

Timeskip 2 Wochen
Die nächsten zwei Wochen verliefen ruhiger, als Ringo es erwartet hatte. Sie kämpfte dann und wann mit Tatsuhi, aß mit ihm, lernte von ihm und lehrte selbst etwas. Sie verbrachte die Nächte in Ruhe und trauter Einsamkeit mit dem Lesen von Büchern und dem Schreiben von Briefen. Besagte Briefe gab sie an Tatsuhi weiter, der sie zweifellos prüfen ließ, ehe sie auf den Weg geschickt wurden - man wußte ja nie.
Am heutigen Tage standen Musketen auf dem Programm. Ringo verfolgte fasziniert, wie die Waffen abgefeuert wurden, und sah zu, wie sie gepflegt werden mussten, um funktionstüchtig zu bleiben.
Erst am späten Abend kehrten sie zum Haus auf dem Gipfel zurück. Tatsuhi begann das übliche Ritual, indem er Kohlen in die Feuerschale warf.
„Ich möchte, dass du es für dich behältst. Die Entwicklung der Waffen. Es ist nicht einfach zu sagen, wem man vertrauen kann. Zumal solche Waffen zum Krieg führen könnten.“
Ja. Sie zog ebenfalls die Schuhe aus und trat in Socken zu ihm hin. Diese Musketen sind... zu einfach. Man lernt das Schießen unglaublich schnell. Nicht wie beim Bogen. Gib einer Schar Bauern Musketen und eine Woche Zeit... Sie blickte ernst auf. ... Es würde die Schlachtfelder verändern, als gäbe es plötzlich ein neues Element. Eines, das man kaufen oder stehlen kann.
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am Mo Okt 16, 2017 9:37 pm

Das Haus lag wie immer ruhig da. Man konnte hier drinnen nicht einmal das leise Pfeifen des Windes hören, der draußen herrschte. Tatsuhi stand mit dem Rücken zu Ringo, während er die Holzkohlen in die Feuerschale schmiss. Eine angenehme Hitze stieg von dort auf. Als die Blonde an seine Seite trat, blickte er zu ihr hinab. Dunkelgrüne Augen trafen dem Blick von zwei ernstdreinblickenden blauen Augen. Er musterte sie kurz eindringlich, um herauszufinden, ob die Blonde die Wahrheit sprach, dass sie den Mund halten wollte. Sie versprach es sogar. Tatsuhi nickte langsam und schien es ihr zu glauben. Auch, wenn nach zwei Wochen das Vertrauen natürlich noch nicht viel war, aber es besserte sich.
„Das ist der Sinn von Musketen. Die Waffe, die leicht zu bedienen ist und schnell zu benutzen. Ihre Durchschlagkraft ist wirklich enorm“, erklärte Tatsuhi und wandte sich Ringo langsam zu. In den letzten Tagen hatte Tatsuhi die Blonde immer wieder beobachtet gehabt. War es voreilig etwas für das Leben festzulegen? Tatsuhi griff mit der Hand nach dem Kinn von Ringo und hob es an. Dann streifte er mit dem Daumen über ihre Kinnseite hinweg und berührte ihre weiche Haut vorsichtig.
„Ich glaube Dir“, sagte er dann noch einmal, um Ringo auch einmal seine Gedanken zu zeigen. Er beugte sich nach vorne und für Sekunden wirkte es so als wollte er sie Küssen. Statt jedoch auf ihre Lippen gab ihr einen Kuss auf die Stirn. Eine leichte Berührung mit den Lippen. Ohne daraus eine große Nummer zu machen, ging er dann an ihr vorbei. [color=red[„Gute Nacht, Ringo.“[/color] Obwohl er den starken Drang dazu besaßen Ringo verführen zu wollen, hielt er sich damit zurück. Es war vielleicht kein gutes Zeichen, wenn ein Mann einer Frau so lange widerstand? Er löste sich von ihr und ging dann langsam an ihr vorbei, um sich für die Nacht zu wappnen.
avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Sarutobi Ringo am Di Okt 17, 2017 9:20 am

Was sie besorgte, schien ihn zu erfreuen. Ringos Miene wurde noch etwas nachdenklicher bei Tatsuhis freudiger Wortwahl. Doch sagen tat sie nichts; sie würde im schlimmsten Falle klingen wie die Angehörige eines anderen Clans, die sie ja auch war, die neidisch wäre auf die Entwicklungen des Metall-Clans und um bestehende Machtverhältnisse fürchtete. Ohnehin, es beschäftigte sie gleich darauf sowieso etwas anderes.
"Ich glaube dir." Seine Hand, ihr Kinn. Das tat er gern. Eine männliche Überlegenheitsgeste, die der Dame des Eis-Clans sicher nicht gefallen hatte. Ringo dagegen? Inzwischen mochte sie es eigentlich ganz gern... und einen Moment lang glaubte sie, er würde einen Schritt weitergehen. Als er sich vorbeugte, öffnete sie ein klein wenig den Mund, als hole sie erschrocken Luft, doch es war bloß ein Kuss auf die Stirn. Wie bei einem Kind.
Zugzwang. Ringo hatte die Augen geschlossen. Als sie sie wieder öffnete, war Tatsuhi dabei, sich abzuwenden und den Abend zu beenden. Zugzwang. Die Hälfte der Zeit ist um. Sie hatte das Wissen über ihn zusammengekratzt und hin und her gewälzt: Er war stur, er setzte sein Recht nicht mit der Faust durch, doch wenn man es ihm verwehrte, nahm er dies krumm. Er hatte das Eis-Mädchen volle zwei Monate bei sich behalten und am Ende doch alles abgelehnt. Sie selbst blieb nur halb so lang, und die Hälfte davon war verstrichen. Es liegt an mir, die Sache auf die nächste Stufe zu bringen.
Ahm... Warte bitte. Ja, inzwischen war auch sie zum Du übergegangen. Sie fasste nach seiner Hand und hielt ihn sachte fest. Magst du nicht noch ein bisschen mit mir auf den Balkon gehen? Ich mag die etwas Schönes zeigen.
All die Tage über war Tatsuhi für die Unterhaltung zuständig gewesen. Nun musste sie auch mal ran. Hoffentlich habe ich mich nicht verrechnet.

Auf dem Balkon starrte sie gen Himmel, suchte die leuchtenden Sterne ab und dachte nur: Scheiße. Denn sie hatte sich verrechnet. Wo ist er? Der Alte Schild hätte längst erscheinen sollen! Liegt der dumme Berggipfel im Weg oder was?
Einer Angehörigen des Licht-Clans hätte das wahrlich nicht passieren dürfen. Sterne gehörten zu ihrem Stammwissen, warum sah sie jetzt das Sternbild des Zinnobervogels im Westen? Der Alte Schild war viel besser für das, worauf sie hinaus wollte.
Denke, denk, denk. Nun gut! Lüg halt. Du hast dir deinen Vortrag zurechtgelegt, und du hältst ihn jetzt. Tatsuhi wird allerhöchstens das Sternbild des Weißen Tigers kennen. Der Weiße Tiger stand schließlich für Metall. Er wird den Unterchied nicht merken.
Ringo wagte es, sich rückwärts an Tatsuhi zu lehnen, wie sie es beim ersten Abend getan hatte - sie spiegelte dies mit purer Absicht. Diesmal aber würde sie es nicht versauen.
Schau... Siehst du die Sterngruppe dort drüben, über dem zweiten Berggipfel von links? Wenn du genau hinschaust, erkennst du darin einen Schildkrötenpanzer. Zinnobervogel vergib mir, ich opfere dir morgen ein paar schöne bunte Federn... Man nennt dieses Sternbild den Alten Schild, er steht für das Wasser und den Winter. Nun... aber das ist nicht alles. Jetzt kommts. Um die Schildkröte herum gibt es noch mehr... der Schild wird umwickelt von einer Schlange, und während die Schildkröte für den Mann steht, steht die Schlange für die Frau. Gemeinsam verkörpern sie ewiges Leben.
Sie hatte sich irgendwie schönere Worte ausgemalt. Gerade klang ihr das alles zu trocken. Das Abwesendsein des Sternbildes brachte sie aus dem Konzept.
Sie wandte ihm den Blick über die Schulter hinweg zu.
Schön, nicht wahr? Sie klang fast, als wolle sie ihn anflehen, es nicht langweilig zu finden.
avatar
Sarutobi Ringo
Kera-zai ~ A Talent like a mole cricket

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 25.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Hokusai Tatsuhi am Di Okt 17, 2017 7:40 pm

Er war nur ein paar Schritte weitgekommen, bevor Ringo etwas sagte. Sie bat ihn darum zu warten, um ihre Worte zu unterstreichen, griff sie nach seiner Hand und hielt sie fest. Tatsuhi blieb stehen und blickte auf ihre Hand hinab, die seine umschlossen hielt. Man konnte sehen, dass er überrascht von der Handlung wirkte. In den letzten Tagen interagierten sie wenig körperlich miteinander. Abgesehen von den Trainingseinheiten, waren sie nicht gerade wie ein Paar aufgetreten. Er hatte sich nicht viel daraus gemacht. Nach zwei Wochen konnte man nicht gerade davon sprechen, dass man sich schon so sehr kannte. Tatsuhi wusste das nur zu gut. Ein Grund warum er Ringo ihren Freiraum derzeit ließ. Es war vielleicht auch ein Zeichen dafür, dass er ihr gegenüber Respekt entwickelte. Der Frau vom Eisclan gegenüber hatte er so etwas nicht gegenüber empfunden oder gezeigt. Ihr ewiges dominantes und störrisches Verhalten hatte ihn schon in wenigen Tagen in die Weißglut getrieben. Ein Grund vielleicht auch, warum er versuchte andere Qualitäten der Eisclanfrau zu erkunden. Schlecht sah sie damals nicht aus. Zumindest verstanden sie sich in einer Hinsicht auf jeden Fall. Im Bett lief alles relativ gut. Ringo war jedoch komplett anders. Sie wirkte auf ihn erzogen, freundlich, klug und irgendwie auch auf ihre Weise eigensinnig. Zwar war ihm aufgefallen, dass sie versuchte ihn nicht noch einmal ernsthaft nahe zu treten in dem sie die falschen Worte zum falschen Zeitpunkt wählte, aber sie strahlte noch immer Charakter aus.
Tatsuhi ließ sein Augen von ihrer Hand in ihr Gesicht wandern und ließ sich ohne weiteres mit ziehen. Sie wollte auf den Balkon mit ihm gehen, um ihm etwas zu zeigen, dass sie offensichtlich schön empfand. Er fragte sich, was die junge Frau auf dem Balkon in zwei Wochen so schönes entdeckt hatte, was er selbst nicht schon kannte. Er lebte fast sein ganzes Leben schon hier und sie wollte ihm was schönes zeigen?
Nachdem er auf den Balkon trat, kam ihnen eine kühle Brise entgegen. Der Wind war hier oben schon immer etwas kalt gewesen. Tatsuhi sah sich kurz um und versuchte zu erkennen, was sich hier oben veränderte haben musste, dass Ringo ihm zeigen wollte. Er konnte jedoch nichts erkennen. Seine Aufmerksamkeit wurde je her wieder auf Ringo gezogen als sie sie sich plötzlich an ihn heran lehnte. Tatsuhi war nicht wirklich oft überrascht und es schien vermutlich gut zu sein, dass sie derzeit nicht seinen Gesichtsausdruck erkennen konnte. Für Sekunden wirkte es so als würde er sich nicht bewegen, aber dann schlang er seine Arme um sie herum und bettete seine Hände auf ihrem Bauch. Statt es nur dabei zu belassen zog er sie jedoch noch um einiges enger an sich heran. Das lag mehr an dem Reflex zu wissen, dass es hier wirklich kalt draußen war. Er hingegen schien eine Standheizung anzuhaben. Obwohl er nur ein Kimono aus Seide trug, dessen Ärmel hochgekrempelt bis zu seinem Ellenbogen ging, strahlte er eine enorme Hitze aus. Seine Augen folgten der Beschreibung von Ringo und blickte zu dem zweien Berggipfel. Dann blickte er weiter in die Sterne und betrachtete sie eingehend. Das Thema der Astronomie war wirklich einfach an ihm vorbeigegangen. Er hatte keine Eltern gehabt, die ihm erklärte wo der weiße Tiger lag und die meiste Zeit lebte er ansonsten alleine. Vielleicht erklärte es auch seine eigenartige Art anderen gegenüber. Die Unfreundlichkeit konnte sich nur derartig manifestieren, weil dort niemand war der ihn darauf hinwies, dass es nicht angebracht war.
Er kniff angestrengt seine Augen zusammen, um das Bild zu erkennen, dass ihm Ringo beschrieb. Es fiel ihm schwer ein Muster zu sehen. Aber nicht das Bild verwunderte ihn, sondern die Worte die Ringo von sich gab. Sie klang nur erneut gebildet. Seine Augen wandten sich kurz wieder nach oben und er glaubte sogar zu erkennen, dass dort ein Schild war mit einer Schlange, auch wenn er wirklich gar kein Ahnung hatte wie er sich das vorzustellen hatte. Statt aber Ringos Versuch zu boykottieren nahm er es an, dass sie mit ihm so etwas teilte. Wann stand er mit jemand hier und blickte in die Sterne, um über so etwas zu sprechen? Das ewige Leben?
„Ja, es ist schön“, erwiderte er ruhig und streifte nachdenklich über den Bauch von Ringo hinweg. Ewiges Leben.
Sein Kopf wandte sich ihr wieder zu und er blickte der jungen Frau in ihre blauen Auge. Noch immer sah sie über die Schulter zu ihm. Tatsuhi fragte, warum sie ihm das zeigte. Vielleicht einfach nur so? „Ich habe ehrlich gesagt sehr wenig Ahnung von dem Himmel“, fing er dann zu erklären an und sah für einen Moment nach oben. „Ich weiß nur, was auf dem Boden imponiert.“ Er blickte weiterhin zu ihr und beugte sich dann leicht nach vorne. Millimeter von ihr entfernt. „Ich glaube du weißt was ich meine.“
avatar
Hokusai Tatsuhi

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Tatsuhi & Ringo] Erste Begegnung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten