Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am So Sep 27, 2015 12:49 pm
Neueste Themen
» Ruinen Tokyos
Sa Dez 08, 2018 12:22 pm von Sarutobi Ringo

» Avatare und ihre Gottheiten
Di Jul 10, 2018 12:44 am von Mai

» Vita Exitium
Sa Jul 07, 2018 10:35 pm von Gast

» Götterwahl
Sa Jul 07, 2018 2:58 pm von Sarutobi Ringo

» Tempel Amaterasus
Mi Jul 04, 2018 12:22 am von Mai

» Wichtige Ereignisse
Mo Jul 02, 2018 8:27 am von Mai

» [Umgebung] Wald
Sa Jul 22, 2017 10:57 am von Sarutobi Ringo

» "Lernbereich" - Was is des?
Sa Jul 15, 2017 11:20 am von Alter Eremit

» Charaktervorstellung
Mo Jun 19, 2017 10:18 pm von Hokusai Tatsuhi


[Dorf] Anwesen des Bugyo

Nach unten

[Dorf] Anwesen des Bugyo

Beitrag von Alter Eremit am Mo Jun 12, 2017 11:32 am

~Das Anwesen des Dorfherren ist unbestritten das prächtigste Bauwerk von Uddo. Es besteht aus einem Komplex, bestehend aus dem Wohnsitz des Bugyo, einem Verwaltungsgebäude (welches die Bürger betreten dürfen, wenn sie Fragen und Anträge haben), dem Hauptquartier der Doshin (zwanzig Beamte sind die Vollstärke), den Dienerunterkünften (hier lebt ein Dutzend Tianesen) sowie den Ställen. ~

Besonderheiten und Wichtiges:
- Der derzeitige Bugyo ist Tebi Yudai, 46 Jahre alt und ein eher niedrigrangiges Mitglied der Tebi-Familie. Als das Bergwerk des Dorfes noch mit hochwertigen Erzen und Edelsteinen Gewinne abwarf, war Uddo eines der starken Standbeine des Samurai-Clans. Heutzutage ist Uddo kein Aushängeschild mehr, sondern etwas, was aus Pflichtbewusstsein hochgehalten wird.
Dies könnte sich ändern, wenn der neue Handelsweg erschlossen wird.

- Tebi Yudai ist verheiratet, aber kinderlos. Seine Ehefrau ist halb so alt wie er, und die Ehe besteht erst seit zwei Jahren. Die junge Frau ist im Dorf kaum bekannt, da sie fast nie das Haus verlässt. Man erzählt sich, dass sie Sonnenlicht nicht ertragen könnte und deswegen die Türen und Fenster des Wohnsitzes ständig mit Seidenlaken verhangen sind. Andere Dörfler halten dagegen, dass sie die Frau immerhin bei der Anreise schon gesehen hatten, und da hatte sie sich nicht verhüllt. "Zumindest glaube ich, mich so zu erinnern."

- Die Diener des Anwesens stammen allesamt aus Tianjing, und keiner von ihnen kann mehr als ein paar Brocken minkai sprechen. Da somit Tratsch über den Bugyo und dessen rätselhafte Frau ziemlich schwer fällt, wird die Gerüchteküche natürlich nur zusätzlich angeheizt.
avatar
Alter Eremit
~ [list]-Töter ~

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 09.07.15

Benutzerprofil anzeigen http://oni-wood-and-iron.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten