Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am So Sep 27, 2015 12:49 pm
Neueste Themen
» Ruinen Tokyos
Mo Jul 30, 2018 3:51 pm von Sarutobi Ringo

» Avatare und ihre Gottheiten
Di Jul 10, 2018 12:44 am von Mai

» Vita Exitium
Sa Jul 07, 2018 10:35 pm von Gast

» Götterwahl
Sa Jul 07, 2018 2:58 pm von Sarutobi Ringo

» Tempel Amaterasus
Mi Jul 04, 2018 12:22 am von Mai

» Wichtige Ereignisse
Mo Jul 02, 2018 8:27 am von Mai

» [Umgebung] Wald
Sa Jul 22, 2017 10:57 am von Sarutobi Ringo

» "Lernbereich" - Was is des?
Sa Jul 15, 2017 11:20 am von Alter Eremit

» Charaktervorstellung
Mo Jun 19, 2017 10:18 pm von Hokusai Tatsuhi


[Mission] Wandelnder Riesenhunger

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Nach unten

[Mission] Wandelnder Riesenhunger

Beitrag von Alter Eremit am Mi Aug 12, 2015 1:32 pm




Mission

Wandelnder Riesenhunger



Klient:
Die Provinz Oda no kuni, genauer gesagt, die Stadt Hiyosai im Norden der Provinz.


Aufhänger:
Es gibt eine steckbriefliche Ausschreibung. Man kann sich wahlweise als Samurai und Mönch einem Jagd-Trupp anschließen oder auf eigene Faust losziehen und das Monster suchen.


Ort:
Der Landstrich südlich des Seseragi-Waldes, zwischen den Flüssen Warashi und Sakehiyaku.


Beschreibung:
Es geht ein Monster um im Niemandsland nördlich Oda no kunis: Ein riesenhaftes Skelett mit unstillbarem Hunger auf Menschenfleisch durchschreitet die Graslandschaft und macht Jagd auf Reisende und Händler. Da der Verkehr so früh im Jahr erst allmählich wieder ins Rollen kommt, hält sich der Blutzoll bislang in Grenzen. Die Grenzstadt Hiyosai ist dennoch äußerst besorgt, denn wenn der Gashadokuro den Sakehiyaku überschreitet, werden nicht nur einzelne Reisende betroffen sein, sondern ganze Dörfer.

Es gilt, das Ungeheuer zu vernichten. Darüber hinaus sollte auch erkundet werden, wie es überhaupt entstehen konnte. Eine Vermutung wäre, dass sich eine Schar Bauern im Niemandsland ansiedeln wollte (um der Reissteuer in der Provinz zu entkommen) und den Winter nicht überlebte. Angesichts der Jahreszeit wäre dies keine Überraschung; Gashadokuro könnte man durchaus als Begleiterscheinung schwerer Winter betrachten.


Womit ist zu rechnen:
Der Gashadokuro ist ein menschliches, 10 Meter hoch aufragendes Skelett. Es entsteht, wo Menschen in großer Zahl an einer Hungersnot dahinsiechen, und wird von deren ruhelosen Geistern dazu angetrieben, andere Menschen zu fressen und einen Hunger zu stillen, der einfach nie gestillt werden kann. Es ist von stumpfer Intelligenz, dafür aber - trotz der Abwesenheit von Muskeln - von überwältigender Körperkraft, was die mangelnde Denkfähigkeit durchaus ausgleicht.

Fertigkeiten des Gashadokuro:
Körperkraft: 15
Geschicklichkeit: 2
Ausdauer: 10
Intelligenz: 0

Ki-Fluss: [15/20]
Waffenkampf *Baumstamm-Keule* [10/20]




Anmerkungen:
Der Gashadokuro ist ein durchaus mächtiges und gefährliches Geschöpf; dank seines hohen Ki-Flusses ist es gegenüber vielerlei Magie gut gewappnet. Für Anfänger und Einzelkämpfer ungeeignet.


Teilnehmer:
-
-
-
avatar
Alter Eremit
~ [list]-Töter ~

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 09.07.15

Benutzerprofil anzeigen http://oni-wood-and-iron.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten